zurück
1. June 2012 · GGW - Gossler, Gobert & Wolters Gruppe

Motivation stärken, Leistung sichern – Erfolgsfaktor Gesundheit


Für erfolgreiches und nachhaltiges Wachstum sind gesunde und leistungsbereite Mitarbeiter unentbehrlich, deshalb implementieren immer mehr Unternehmen ein Gesundheitsmanagement. Ein „gesunder Lebensstil“ lässt sich jedoch nicht verordnen, er kann aber mit entsprechenden Rahmenbedingungen gefördert werden. Betriebliches Gesundheitsmanagement beginnt beim bewussten Umgang mit Ressourcen, umfasst infrastrukturelle Maßnahmen, aber auch Schulungen, Coachings – etwa zur Burnout- Prävention – bis hin zur Unterstützung im privaten Umfeld, beispielsweise durch Assistance-Programme.

„Natürlich gibt es ein Spannungsfeld zwischen einer gesunden Ressourceneinteilung und den Anforderungen, die aus Unternehmenszielen sowie den Herausforderungen von Markt und Wettbewerb entstehen“, weiß Sebastian Jochheim, Sprecher der GGW Geschäftsführung. „Für uns ist der Umgang mit diesem Thema aber auch eine Frage der Haltung und der Werte, für die ein Unternehmen steht. Achtung vor den Mitarbeitern bedeutet auch das Beachten von Grenzen.“

Für die GGW Gruppe ist es folgerichtig eine wichtige Managementaufgabe, den Rahmen für den langfristigen Erhalt von Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Motivation zu schaffen. Deshalb hat das Unternehmen vor einiger Zeit - ergänzend zu bestehenden Maßnahmen wie die Teilnahme an sportlichen Groß-Veranstaltungen, Gesundheitstipps im Intranet und ergonomischer Büroausstattung – ein externes Unterstützungsprogramm eingeführt. „So können wir unseren Beschäftigten Hilfestellung für verschiedene berufliche und persönliche Situationen anbieten: von der Kinderbetreuung und Angehörigenpflege bis hin zu individuellem Lebenslagen- und Gesundheits-Coaching.“ Entsprechende Gesundheitsprogramme können dem Einzelnen helfen, selbstverantwortlich seine persönliche Work-Life-Balance zu finden.Auch die Unternehmen profitieren vom systematischen Gesundheitsmanagement: Neben der nachhaltigen Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter – einschließlich weniger Ausfallzeiten durch Krankheiten – wirkt es sich vor allem auch positiv auf Betriebsklima und Leistungsbereitschaft aus. Eine Führung, die das Wohlbefinden ihrer Belegschaft fördert, drückt eine große Verbundenheit und nicht zuletzt auch Respekt gegenüber allen Mitwirkenden im Unternehmen aus.

Den vollständigen Artikel finden Sie im beiliegenden PDF.


ggw-erfolgsfaktor_gesundheit.pdf