EOS-Potenzialanalyse

Die EOS-Potenzialanalyse (EntwicklungsOrientierte Systemdiagnostik) ist ein wissenschaftliches, psychologisches Diagnoseverfahren, das von Prof. Dr. Julius Kuhl auf der Basis seiner Persönlichkeits-System-Interaktions-Theorie entwickelt wurde. Dieses Verfahren dient zum besseren Verständnis persönlicher Kompetenzen und wird in den Bereichen Wirtschaft sowie Pädagogik eingesetzt. Im Bereich der Schule dient es auch zur Diagnose persönlicher Fähigkeiten in der Begabten- und Hochbegabtenförderung. Das Verfahren wird verwandt, um vorhandene Begabungen effektiv in Leistungen umsetzen zu können. In Zusammenarbeit mit dem Institut für Motivations- und Persönlichkeitsentwicklung der Universität Osnabrück messen wir unter anderem folgende Persönlichkeitsfunktionen: Stärke der bewussten Lern- und Leistungsmotivation, Selbststeuerung, Selbstbestimmung, Selbstmotivierung, Selbstberuhigung sowie die Handlungsorientierung.

ccc_eos_potenzialanalyse.png
Gemeinsam mit Ihnen werten wir die Ergebnisse der Analyse aus und leiten weitere Schritte auf dem Weg zu einer authentischen Persönlichkeitsentwicklung und Entscheidungsfindung ein.